Polytron-Print ist Zulieferbetrieb für kritische Infrastruktur

06.04.2020
Da wir Platinen für Beatmungsgeräte und Geräte zur Herstellung von Schutzkleidung herstellen, wurden wir nach BSI-KritsV als Zulieferbetrieb für kritische Infrastruktur eingestuft.

Bescheinigung Zulieferbetrieb kritischer Infrastruktur

Erfolgreiche Re-Zertifizierung

10.03.2020
Im Februar fanden die Audits zu unseren Management-Systemen statt. Das QM-System (DIN EN ISO 9001:2015) wurde im Rahmen des Überwachungsaudits geprüft, das UM-System (DIN EN ISO 14001:2015) und das EM-System (DIN EN ISO 50001:2011) wurden erfogreich re-zertifizert.

Zertifikat DIN EN ISO 14001 Umweltmanagement

Zertifikat DIN EN ISO 50001 Energiemanagement

Neuinvestition chemisch Nickel/Gold

24.02.2020
Seit Anfang des Jahres ist eine neue Anlage zur Beschichtung der Leiterplatten mit chemisch Nickel/Gold bei uns im Einsatz. Diese Oberfläche ist zum Löten und Bonden geeignet. Die Investition von rund 1 Mio € beinhaltet eine horizontale Vorreinigung, die Beschichtungsanlage in Korbtechnik und eine horizontale Nachreinigung.

 

Weihnachten 2019

Vom 21.Dezember 2019 bis zum 06. Januar 2020 bleibt unser Betreb geschlossen.

Ab dem 7. Januar sind wir dann wieder in gewohnter Weise für Sie da.

 

Betriebsausflug

Unser diesjähriger Betriebsausflug führte uns wieder in den Europapark in Rust. Bei nahezu perfektem Wetter konnten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Attraktionen des Parkes genießen.

 

Information der Öffentlichkeit nach §8a der Störfallverordnung

Liebe Bad Wildbader Mitbürger/-innen,

Wir sind ein in Deutschland führendes Unternehmen, das am Standort Bad Wildbad seit mehreren Jahrzehnten hochwertige komplexe Leiterplatten herstellt. Von Beginn an stand das Qualitätsdenken und der Umweltschutz in Bezug auf Produktion und Dienstleistung an oberster Stelle, deshalb wird bis heute bei uns ausschließlich „Made in Germany“ produziert. Auch unsere Zulieferer kommen bevorzugt aus Deutschland und der Region.

Durch Veränderungen  der Gesetzgebung und durch die Neueinstufung von Kupferverbindungen, die in unserem Betrieb der elektronischen Fertigung wesentlicher Bestandteil sind, fallen wir nach der 12. BImSchV in die untere Klasse des Störfallrechts und müssen bestimmte Grundpflichten, wie die Erarbeitung eines Störfallkonzeptes, die Einführung eines Sicherheitsmanagements und die Information der Öffentlichkeit, erfüllen.

Mit dieser Information möchten wir Sie sowohl über unseren Betrieb, als auch über die von unserem Betrieb im Falle eines Störfalls ausgehenden Gefahren in Kenntnis setzen. Weiterhin informieren wir Sie über unsere Maßnahmen zur Verhinderung von Störfällen und über das richtige Verhalten im Falle eines Störfalles.

Wir versichern Ihnen, dass ein Störfall, welcher sich über unsere Betriebsgrenzen hinaus ausbreitet und Menschen oder Umwelt nachhaltig gefährdet, als äußerst unwahrscheinlich angesehen, aber leider niemals vollständig ausgeschlossen werden kann.

Deshalb sieht der Gesetzgeber vor, dass die Öffentlichkeit über Gefahren und Maßnahmen informiert werden muss.

Mit freundlichen Grüßen

Polytron-Print GmbH

weitere Infos.....

Neuinvestition

21.06.2019
Als Ersatz für eine ältere Maschine wurde eine hochmoderne 5-Spindel-Bohrmaschine angeschafft. Die Schmoll Speedmaster HDI  Maschine ist mit automatischem Belader und Linearachsen ausgerüstet. Spezielle Spindeln erlauben das Bohren von Microbohrungen und auch das immer mehr nachgefragte Fräsen von metallisierten Konturen.

Mitarbeiterjubiläum

Im Jahr 2018 haben wir wieder einige Mitarbeiter für ihre langjährige Mitarbeit und Treue zum Unternehmen geehrt. Die Geschäftsleitung bedankt sich bei den geehrten Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihre langjährige Mitarbeit.


Auf dem Bild von links nach rechts:
Katja Skarupa-Pacella (GL), Hans-Peter Schieber (45 Jahre), Roswitha Schwartz (45 Jahre), Manfred Bodamer (30 Jahre), Hartmut Barth (30 Jahre), Roland Juranek (25 Jahre), Heiko Dathe (35 Jahre), Julijana Karlovcec (40 Jahre), Michael Maag (30 Jahre), Michael Müller (GL)

Neuinvestition

05.03.2019
Bereits im zweiten Halbjahr 2018 ging unsere neue Durchkontaktierungsanlage in Produktion. Die alte Anlage wurde durch eine neue Maschine ersetzt, das chemische Verfahren blieb hier gleich.

Wir haben uns bewusst wieder für das umweltfreundliche Blackhole-Verfahren entschieden, welches wir schon seit über 20 Jahren einsetzen. In der vollautomatischen Anlage erfolgt eine mechanische Oberflächenreinigung, die chemische Lochwandreinigung und das Aufbringen einer leitfähigen Kohlenstoffschicht.

Betriebsausflug

07.01.2019
Als Abschluss für ein hektisches Jahr, welches unserem Personal wieder einiges abverlangt hat, haben wir mit unseren Mitarbeitern am letzten Arbeitstag des Jahres 2018 einen Betriebsausflug in die Landeshauptstadt Stuttgart gemacht.

Nach einem Besuch des Mercedes-Benz Museums am Vormittag gab es Mittagessen am Fernsehturm mit der Möglichkeit, die Aussichtsplattform zu besuchen. Danach ging es in die Stuttgarter Innenstadt, wo wir den Tag bei einem Besuch des Weihnachtsmarktes ausklingen ließen.